skip to Main Content

Kein Mensch kommt darauf, ein ganzes Kreuzfahrtschiff zu entführen – bis es einer tut. 

Jürgen Neff ist ein Kenner der Branche. Zehn Jahre fuhr er als Mitarbeiter auf Kreuzfahrtschiffen über die Weltmeere, trainiert und berät heute Seefahrer, Piloten und Ärzte. Jetzt veröffentlicht er seinen ersten Kreuzfahrtthriller, in dem er Eindrücke daraus verarbeitet, das Flair eines solchen Urlaubskreuzers und Details der Seefahrt widerspiegelt; verpackt in einen spannenden Roman. Für Thrillerfans eine ideale Bordlektüre. Der Journalist Tom Geyer wird nach einem persönlichen Schick-salsschlag zu einer Reportage über eine Weihnachts-Kreuzfahrt nach Südostasien geschickt.  Was als Urlaubstrip beginnt, entwickelt sich schnell zu einer Katastrophe. Denn skrupellose Verbrecher haben mehrere Bomben an Bord versteckt. Die Reederei will das geforderte Lösegeld zahlen. Doch haben die Entführer wirklich vor, die über 2000 Gäste und 600 Mann Besatzung lebend davonkommen zu lassen?

Als die übliche Maschinerie anspringt und in Deutschland LKA und GSG-9 auf den Plan treten, beginnt im Südchine-sischen Meer ein Nervenkrieg zwischen Entführern und Verfol-gern. Und wenn man sich mit moderner Schiffsüberwachungs-technik auskennt, ist es sogar möglich, mit einem ganzen Kreuzfahrtschiff zu verschwin-den. Den Einsatzkräften in Deutschl-and wird schnell klar, dass die Möglichkeit, das gesamte Schiff mit allen 2.500 Menschen an Bord zu verlieren, real im Raum steht. 

Jürgen Neff ist Seefahrer, Theatermacher und Coach für Kommunikation und emotionales Selbstmanagement. Seit seinem Studium der Literatur und Philosophie faszinieren ihn Emotionen, menschliche Abgründe, die dunklen Seiten der Seele. Vor einigen Jahren schrieb er ein Theaterstück mit dem Titel „ANGST!“. Sein Stück „Freier Wille?“, das bei den Essener Autorentagen 2016 den Publikumspreis erhielt, macht die Frage danach auf, wie sehr wir uns wirklich darauf verlassen können, dass wir uns selbst im Griff haben, wir wirklich Herr über unser Inneres sind. 

Zehn Jahre fuhr Jürgen Neff selbst auf Kreuzfahrtschiffen zur See. Er weiß, wie Seefahrer und Passagiere ticken, kennt sich mit Security-Einrichtungen an Bord aus, weiß um die stillen Gesetze der Schiffsbrücke. Schon bei seiner „Grundausbildung“, die jeder Mitarbeiter eines Kreuzfahrtschiffes durchlaufen muss, damit er in Notfällen weiß, was zu tun ist, fasste er den Plan, einen Thriller hierüber zu schreiben. Und arbeitete während seinen Fahrten rund um die Welt daran. Herausgekommen ist nun sein erster Thriller, in dem er die Passagiere und die Crew eines Kreuzfahrt-schiffes in große Gefahr geraten lässt. 

Wie würden Sie wohl reagieren, wenn man Ihnen sagt, dass das Schiff mit Sprengladungen versehen ist, die nacheinander automatisch losgehen, wenn die Reederei nicht 50 Millionen Euro bezahlt?